Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

Die USV Profis

PSG Elektronik GmbH. Ihre leistungsfähige Firma für die Lieferung und Service von USV-, Gleichrichter-, Netzersatz- und Batterieanlagen. Besuchen Sie uns unter www.PSG-Elektronik.de
APC USV ES 700 unter Debian
 1
09.12.13 09:39
Danjel4u 
APC USV ES 700 unter Debian

USV angeklemmt und funktioniert, sobald Strom weg ist, kommt ein Piep und die USV geht in Batterie Betrieb.

Ich habe die USV an mein Debian Server angeschlossen und konnte es sogar einrichten. Komme mit paar Punkte nicht zurecht:
Temp ist leer
UPS Load - steigt sobald die USV in Akku Betrieb geht. Wenn Akku wieder voll ist bleibt aber der Wert.
Batt Run Time - fählt sobald die USV in Akku Betrieb geht. Wenn Akku wieder voll ist bleibt aber der Wert. Vorher waren es 34 min kurz Strom weg genommen und jetzt sind es 30 min obwohl Akku wieder voll ist
Ist das normal?

Habe die USV neu gekauft. Dort war ein Zettel vom Batterie test dieser war vom 9.12.2012 als 1 Jahr her, macht das was aus?

Auf welche Punkte muss ich achten?

Ist meine erste USV. Betrieben wird diese für mein kleinen Debian Server Verbrauch ca. 25w, Router 3-5w und für die externe HDD falls diese mal angeschlossen ist und ein Update macht.






10.12.13 14:35
admin 

Administrator

Re: APC USV ES 700 unter Debian

Hallo Danjel4u!


Die Sache mit Temp leer und das UPS Load bei Batteriebetrieb steigt, lässt sich nur mit dem Kundensupport von APC klären. Die haben sicherlich sehr gute Mitarbeiter um zu diesem Problem Stellung nehmen zu können.
Dies wir eine Sache der Meßwerterfassung und die Berechnung durch die Software sein.

Zum Ladezustand Autonomie 34 min. und 31 min.

Diese Anzeige ist nicht sehr genau. In den meisten Fällen wird sie spannungsabhängig erzeugt.
Wenn der Akku geladen ist, beträgt in der Regel die Blockspannung über 13V.
Bei eine kurzen Netzunterbrechung sinkt die Spannung, bedingt durch die Last und den Wechselrichter Wirkungsgrad, gegen 12V.
Um den Akku wieder auf den vorherigen Wert aufzuladen, dauert es schon sehr lange, da nur mit einer Ladeerhaltungsspannung gearbetet wird.

Dieses Verhalten ist normal. Um die letzten paar Prozent Ladung in den Akku zu bekommen, kann es schon einige Tage bis Wochen dauern.

Zum Batterieproblem.

In Ihren Ausdruck steht als Batterieeinbaudatum der 09.08.2012. Das deckt sich mit Ihrem Zettel.
Wenn die USV zwischenzeitlich nicht an das Stromnetz angeschlossen wurde um die Batterie zu laden, dann kann es sein, dass die Batterie bereits geschädigt ist.

Fragen Sie den APC Support zu dem Akkuproblem.

Die können Ihnen sicherlich auch sagen, wie lange Ihre USV mit den angegebenen Verbrauchern im Akkubetrieb arbeiten müsste.

Mit freundlichen Grüßen





Zuletzt bearbeitet am 10.12.13 14:36

 1


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage, im USV Lexikon sowie im Batterielexikon.
Bei Fragen senden Sie uns einfach eine Email oder rufen uns an.



Powered by: phpFK - PHP-Forum ohne MySQL - phpFK Lite-Version | Forum Download | Vollversion kaufen | Support