Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

Die USV Profis

PSG Elektronik GmbH. Ihre leistungsfähige Firma für die Lieferung und Service von USV-, Gleichrichter-, Netzersatz- und Batterieanlagen. Besuchen Sie uns unter www.PSG-Elektronik.de
AGM Akku / GEL Akku?
 1
09.04.14 09:25
A.Zimmermann 
AGM Akku / GEL Akku?

Ich sehe so oft in den Produktbeschreibungen auf den Ebay Seiten, die Bezeichnungen AGM Akku / GEL Akku oder beides. Gibt es da einen Unterschied?

09.04.14 10:27
admin 

Administrator

Re: AGM Akku / GEL Akku?

Hallo Herr Zimmermann!


Es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen den AGM und den GEL Akkus. Hier kann man vier Oberbegriffe nennen.

- Konstruktiver Aufbau
- Ladetechnik
- Einsatzbereich
- Pflege Vor- und Nachteile

Konstruktiver Ausbau

AGM Akku: Dieser Begriff stammt aus dem Englischen. Es bedeutet Absorptive Glass Matt. Dies bedeutet, dass die Schwefelsäure in einem Vlies aus Glasfasern eingebunden ist. Diese mit Schwefelsäure getränkten Vliesmatten liegen zwischen den aktiven Bleiplatten. Die Anzahl der Ladezyklen bei 100% iger Ladung und Entladung beträgt ca. 200. Bei Teilentladungen entsprechend länger.
GEL Akku: Der Schwefelsäure wird Kieselsäure zugegeben um ein gelartiges Elektrolyt zu erhalten. Gelartiges Elektrolyt hat den Vorteil, dass es die gesamte aktive Bleiplatte benetzt und dadurch der interne Widerstand erheblich herabgesetzt wird. Vliesbatterien dagegen haben auf Grund der Vlieseigenschaft einen erhöhten Innenwiderstand, da das Vlies immer nur punktuell die aktiven Bleiplatten berührt. Die Anzahl der Ladezyklen bei 100% iger Ladung und Entladung beträgt ca. 450. Bei Teilentladungen entsprechend länger.

Ladetechnik
Beide unterschiedliche Typen müssen mit einem elektronischen Ladegerät geladen werden, das mindestens die I/U Ladekennlinie aufweist. In der Praxis ist aber auf Grund der langen Ladezeiten ein Ladegerät anzuraten das eine umschaltbare Kennlinie hat. Die Kennlinie nennt man IUoU Kennlinie.
Hier wird je nach Ladefortschritt auf eine höhere oder eben eine niedrigere Ladespannung umgeschaltet. Dadurch erreicht man, das der Akku in einer wesentlich kürzeren Zeit auf ein höheres Niveau geladen wird als bei I/U Ladern. KFZ Ladegeräte oder Lichtmaschinen sind nicht geeignet und zerstören den Akku bereits nach kurzer Zeit.
Die Ladespannungen unterscheiden sich geringfügig. Wenn eine Starkladespannungsgrenze von 14,4V eingehalten wird, können mit dem Ladegerät beide Versionen geladen werden. Die Ladestromstärke sollte, wenn vom Hersteller nichts anderes angegeben, ca. 1/10 tel der Nennkapazität betragen.


Einsatzbereich
AGM und GEL Akkus unterscheiden sich in Ihrem Einsatzbereich.
AGM Akkus werden für folgende Einsatzzwecke genutzt:
- Standby Batterieanlagen , z.B. USV Anwendungen, Notlicht. Dort wo wenige Ladezyklen benötigt werden
und die Akkus im Pufferbetrieb arbeiten.
- Elektrofahrzeuge, Elektrowerkzeuge
- Maritime Anwendungen
- Feueralarm und Sicherheitssysteme
- Überwachungsanlagen
- Kinderspielzeug

GEL Akkus werden für folgende Einsatzzwecke genutzt:

- Zyklisch entladene Batterieanlagen wie z.B. in Elektromobilen, Rollstühlen, Krankenfahrstühlen.
- Bahntechnik
- Sicherheitsstromversorgung
- Kehrmaschinen
- Golfcaddy
- Pflege

Pflege / Vor- und Nachteile

AGM Akkus sind sehr empfindlich gegen Tiefentladung. Daher sollten sie nach einer Entladung, innerhalb 12 Stunden wieder an das Ladegerät angeschlossen werden. Gel Akkus dagegen sind tiefentladsicher.
Die max. Zyklenzahl bei vollständiger Entladung beträgt bei AGM Akkus ca. 200-250. Die von Gel Akkus immerhin 450 Zyklen. Dies sollte vor allem bei der Auswahl von Akkus für Antriebe wie Elektrorollstühle und Scooter berücksichtigt werden.
GEL Akkus sind ideal für den Einsatz für zyklische Anwendungsfälle. AGM Akkus sind dafür nicht so sehr geeignet da Ihre Zyklenzahl wesentlich geringer ist.
AGM Akkus besitzen sehr gute Hochstromeigenschaften. GEL Akkus dagegen haben etwas geringere Werte.
Gel Akkus haben eine sehr gute Stromaufnahme beim Laden. Dadurch eine sehr gute Ladeeffizienz.
Beide Akkus bedürfen keiner besonderen Pflege, wenn sie hinsichtlich Ladung und Einsatzbereich benutzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserm Batterielexikon, unten auf dieser Seite!


Mit freundlichen Grüßen



Zuletzt bearbeitet am 09.04.14 15:31

 1


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage, im USV Lexikon sowie im Batterielexikon.
Bei Fragen senden Sie uns einfach eine Email oder rufen uns an.



Powered by: phpFK - PHP-Forum ohne MySQL - phpFK Lite-Version | Forum Download | Vollversion kaufen | Support