Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

Die USV Profis

PSG Elektronik GmbH. Ihre leistungsfähige Firma für die Lieferung und Service von USV-, Gleichrichter-, Netzersatz- und Batterieanlagen. Besuchen Sie uns unter www.PSG-Elektronik.de
E-Mobility mit Nutzung von Solarenergie
 1
05.06.12 17:56
solaris 
E-Mobility mit Nutzung von Solarenergie

Hallo!

Ich beabsichtige den Kauf eines bekannten E-Mobils aus den USA. Laut Hersteller verbraucht das Fahrzeug 188 Wh/km, die Reichweite beträgt je nach Akkuversion zwischen 255 und 480 km.

Meine Frage ist: kann ich eine Photovoltaikanlage auf meiner Garage installieren um den Akku meines Automobils (er braucht 230 VAC) über Nacht zu laden? Ich müsste dafür die elektrische Energie in einer geigneten Batterie zwischenladen und anschließend bei Bedarf in 230 VAC (mit entsprechend hohem Strom damit die Ladung schneller geht) konvertieren. Noch besser wäre eine Anlage, die automatisch auf Netzstrom umschaltet, sobald die Batterie der Photovoltaikanlage leer, aber der Akku vom Auto nocht nicht voll geladen ist.

Gibt es schon geeignete Lösungen?

Vielen Dank!

05.06.12 20:56
admin 

Administrator

Re: E-Mobility mit Nutzung von Solarenergie

Hallo Solaris!

Wenn ich das Thema richtig verstehe, benötigen Sie einen Wechselrichter der 230VAC bereitstellt wenn das speisende Netz vorhanden ist. Wenn das speisende Netzt dann ausfällt, soll ein Akku den Wechselrichter versorgen und somit die 230V aufrecht erhalten. Zum Laden des Notstrom-Akkus soll ein Solarpanel tagsüber den Akku wieder aufladen.

Wenn ich das so richtig verstanden habe kann ich Ihnen ein System vorschlagen. Ich weiß aber nicht ob die Leistung ausreicht, da ich die Akkukpazität in Ihrem E-Mobil nicht kenne. Wenn Sie mit dem externen Akku den Antriebsakku aufladen wollen, so muß dieser Akku größer gewählt werden.

Wir haben einen 24V Wechselrichter in unserer Produktpalette mit 3KW Ausgangsleistung. Die Ausgangsspannung ist sinusförmig bei 230V/50Hz. In dem Gerät ist ebenfalls ein Akkulader mit max. 60A Ladestrom eingebaut. Des weiteren ist ein Bypassrelais integriert.

Die Last an dem Wechselrichter wird im Normalfall über das Bypassrelais vom EVU Netz gespeist. Wenn das Netz ausfällt wird die Last mit der Akkuleistung versorgt. Im Normalbetrieb wird der Akku durch das im Wechselrichter eingebaute Ladegerät geladen. Parallel zum Akku lässt sich auch ein Solarpanel mit nachgeschalteten Laderegler anschließen. Wenn die Ladespannung des Solarreglers ein wenig höher eingestellt ist, wir der Akku mit dem Solarpanel geladen. Wenn die Leistung des Solarpanels infolge schlechtem Wetter nicht mehr ausreicht übernimmt automatisch das eingebaute Ladegerät das vom Netz gespeist wird.

Um eine genauere Auslegung vorzunehmen ist es wichtig, die technischen Unterlagen von dem E.Mobil zu bekommen. Insbesonders Akkukapazität, Ladestrom und Akkutyp sind wichtig.

Sie finden den Solarwechselrichter SWR 3000 auf unserer Homepage.

Ich hoffe Ihnen erstmal etwas weitergeholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Th.Harms

05.06.12 21:53
solaris 
Re: E-Mobility mit Nutzung von Solarenergie

Guten Abend Herr Harms,

zunächst vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das avisierte Auto ist der Tesla Model S, welches mit drei verschiedenen Lithium-Ionen Batterien von jew. 40, 60 und 85 kWh angeboten wird. Diese Batterien lassen sich ganz einfach über eine normale Netzversorgung von 230 VAC laden, welche bei mir in der Garage auch vorhanden ist. Laut Tesla ist es möglich, die Autobatterien auch durch Anwendung einer Solaranlage zu beladen, was mich aus Kostengründen besonders interessiert:

Originaltext von der Webseite des Anbieters:
If youre interested in installing a home solar system to charge your Tesla, we recommend working with a local solar installer to develop and install a system that supports your total daily energy demand. Assume average energy usage per mile is approximately 300Wh/mile (188Wh/km). Multiply 300Wh/mile (188Wh/km) by your daily driving distance to estimate your daily vehicle energy consumption.

Vielleicht hilft diese Information etwas besser, die Aufgabenstellung genauer zu verstehen.

Nochmals herzlichen Dank!

Viele Grüße
Solaris

05.06.12 22:40
admin 

Administrator

Re: E-Mobility mit Nutzung von Solarenergie

Guten Abend Solaris

Ein sehr interssantes und schickes Auto. Es ist schon toll was die Firma da bietet.
Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, dann befindet sich das Ladegerät im Fahrzeug eingebaut um die Li-Ionen Akkus zu laden. Also braucht man sich eigentlich nur auf die Stromaufnahme der 230V Leitung zu konzentrieren.
Leider geht aus dem Tetxt nicht hervor wieviel Netzstrom benötigt wird. Unser Gerät wäre eigentlich ideal, da es sich mit Solarzellen, Laderegler kombinieren lässt. Sie haben also immer einen 230V Ausgang. Aber nur bis 3KW!

Eigentlich ist jetzt nur wichtig, wie hoch die Stromstärke beim Ladeprozess in der 230V Netzzuleitung ist.

Vielleicht können Sie es ja bei der Firma in Erfahrung bringen.


Mit freundlichen Grüßen

Th.Harms

 1


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage, im USV Lexikon sowie im Batterielexikon.
Bei Fragen senden Sie uns einfach eine Email oder rufen uns an.



Powered by: phpFK - PHP-Forum ohne MySQL - phpFK Lite-Version | Forum Download | Vollversion kaufen | Support