Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

Die USV Profis

PSG Elektronik GmbH. Ihre leistungsfähige Firma für die Lieferung und Service von USV-, Gleichrichter-, Netzersatz- und Batterieanlagen. Besuchen Sie uns unter www.PSG-Elektronik.de
Rückschluss von Entladeschlussspannung auf Entladetiefe
 1
22.10.14 13:47
Ottmarwalter 
Rückschluss von Entladeschlussspannung auf Entladetiefe

Ich beschäftige mich gerade mit der Entladetiefe von Batterien. In vielen Büchern ist zu lesen, dass man Batterien/Akkus nur bis zu einer bestimmten Ladetiefe entladen kann, da sonst Zerstörung der Batterie droht.
Ich habe mir nun einige Hersteller angesehen und diese beschreiben dort immer die Entladeschlussspannung.
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Entladetiefe und der Schlussspannung?
Ich weiß, dass die Klemmenspannung der Batterie umso mehr einbricht je größer der Laststrom ist,
kann man aber rechnerisch bestimmen, dass wenn eine 2V Bleiakku nach Belastung nur noch 1,85V Spannung besitzt zu x-Prozent entladen wurde? Googel etc, hatten darauf keine Antwort.

Zuletzt bearbeitet am 22.10.14 13:48

23.10.14 08:22
admin 

Administrator

Re: Rückschluss von Entladeschlussspannung auf Entladetiefe

Gerne beantworten wir Ihre Frage.

Die Ableitung der Kapazität auf Grund der Klemmenspannung ist sehr ungenau.
Dennoch gibt es einige Hersteller die dafür Grafiken angeben.
Wir haben Ihnen ein Datenblatt mit der Grafik an Ihre Email Adresse geschickt.
Sie finden die Grafik unter: Relationship of OCV and state of Charge.

Wir raten immer dazu, einen GEL oder AGM Akku dann nachzuladen, wenn die Klemmenspannung einer 12V Batterie 12,8V unterschreitet.

Wir hoffen, Ihnen damit geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

 1


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage, im USV Lexikon sowie im Batterielexikon.
Bei Fragen senden Sie uns einfach eine Email oder rufen uns an.



Powered by: phpFK - PHP-Forum ohne MySQL - phpFK Lite-Version | Forum Download | Vollversion kaufen | Support